Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Tipp: Wenn https bei der Forennutzung Probleme macht: autismus-ra.unen.de; wenn https gewünscht wird: autismus.ra.unen.de
 
Autor Nachricht
Lebensblume
(Autistenbereich (neu))

https://f7td5.app.goo.gl/v5ibC1

Schreiben ist der direkte Weg zum Herzen
05.10.21, 06:51:11
Link
feder
(Autistenbereich)

Bedeutet dann aber auch, dass erstmal Diagnosen vorhanden und auch noch öffentlich gemacht werden müssen. Hätte deutliche Hemmungen z.B. irgendeinem Restaurantbesitzer solche vertraulichen Daten mitzuteilen.
05.10.21, 07:31:28
Link
mor
(Autistenbereich)

So scharf darauf ins Restaurant zu gehen, nur dort am Tisch zu sitzen und zu essen bin ich auch nicht. Man kann auch genauso gut Restaurant-Essen online bestellen, wenn man möchte.

Und bei Arzt müsste man erst mal erklären können, das WARUM. Es sind ja wohl nicht alle Autisten gemeint damit, wenn ich dies recht verstehe.
05.10.21, 09:51:03
Link
mor
(Autistenbereich)

geändert von: mor - 06.10.21, 21:13:00

Zitat:
Hautveränderungen kommen bei Covid-19-Patienten immer wieder vor. Zu den bekannteren gehören rote Flecken an Füßen oder auch Händen.
Hat jemand von solchen "roten Flecken" bei Coronavirusinfizierten mal irgendwo gelesen, außer jetzt hier in diesem Artikel?

Zitat:
Wissenschaftler haben eine mögliche Erklärung für die sogenannten Covid-Zehen gefunden. Dabei handelt es sich um Hautausschlag an den Gliedmaßen
Hautausschlag kann viele Ursachen haben. Aber wenn Wissenschaftler dies herausgefunden haben, wer hat dann wohl eher recht? Edit: Aber die roten Flecken im Bild beim Artikel sehen schon merkwürdig aus.

Zitat:
ist oft rot oder violett gefärbt.
So gesehen, blaue Flecken können nach einiger Zeit auch violet sich verfärben?

Quelle
06.10.21, 21:11:11
Link
mor
(Autistenbereich)

geändert von: mor - 07.10.21, 15:56:49

Zitat:
München (dpa/lby) - Die bayerischen Kassenärzte dürfen ungeimpfte Patienten ohne einen Corona-Test nicht von der Behandlung ausschließen. Dies geht aus den Vorschriften der bayerischen Staatsregierung hervor. In den vergangenen Tagen wurde in den Medien über mehrere niedergelassene Ärzte berichtet, die den Zutritt zur Praxis davon abhängig machen wollten, ob die Patienten geimpft, genesen oder getestet sind.
Das wäre es ja, wenn Coronavirus-ungeimpften Patienten nicht eine Behandlung zustehen würde.

Zitat:
Die Praxen könnten Ungeimpften allerdings auch anbieten, vor Ort einen Schnelltest zu machen. Ebenso könne die Behandlung von Erkrankten in Randzeiten geschehen, um diese von anderen Patientinnen und Patienten zu trennen, erläuterte der KVB-Sprecher.

Quelle

Wenn man Symtome von Coronaviruserkrankung oder Grippe oder grippalen Infekt wie Halskratzen oder Husten hat, dann bekommt kommt man wohl schon außerhalb der "Sprechzeiten der Praxis" einen Termin. So besteht nicht die Gefahr, dass dieser Patient dann andere Pantienten ansteckt.
Wenn man aber zb nur ein Rezept abholen und dafür einen Termin bräuchte, wo man beim Arzt spricht, welches Rezept man benötigt, das wäre es doch unsinnig, extra dafür einen Coronatest machen zu lassen.
07.10.21, 15:56:24
Link
mor
(Autistenbereich)

geändert von: mor - 08.10.21, 19:20:49

Zitat:
Ohne Impfung wird der Corona-Alltag ab nächster Woche für viele komplizierter - und auch teurer. Denn Schnelltests, die Nicht-Geimpfte inzwischen häufig für den Zugang zu Restaurants oder Veranstaltungen brauchen, sind ab dem 11. Oktober, also ab Montag nicht mehr einfach für alle gratis. So wurde es mit mehreren Wochen Vorlauf angekündigt, jetzt ist es so weit.
Ich hoffe, ich benötige nie einen Coronatest, für den ich selbst zahlen muss.

Zitat:

Gratis-Tests bekommen generell weiterhin Menschen,

- die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation – wie beispielsweise einer Überempfindlichkeit

- nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können.

- bei denen der Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht.

- die zum Beenden einer Quarantäne ein negatives Testergebnis brauchen.

- die Kontaktpersonen eines Corona-Erkrankten sind.

- die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder erst seit drei Monaten zwölf Jahre alt sind.

- Personen aus dem Ausland, die sich für ein Studium in Deutschland aufhalten und mit in Deutschland nicht anerkannten Impfstoffen geimpft wurden noch bis zum 31. Dezember.

Immerhin Etwas.

Zitat:
Es wird damit gerechnet, dass sich am Markt Preise um die 20 Euro etablieren werden. Relativ günstig kommt noch weg, wer sich beim Bayerischen Roten Kreuz testen lassen will oder muss. "Der Testpreis in den BRK-Testzentren ist derzeit auf 11,50 Euro festgesetzt", so das BRK. Auf Sylt und in Hannover werden aktuell Schnelltests für 15 Euro angeboten, in Berlin und München können für die nächste Woche problemlos Test-Termine für 19,90 Euro gebucht werden, im brandenburgischen Cottbus werden 27,48 Euro fällig.


Am Düsseldorfer und am Frankfurter Flughafen sind 29 Euro zu zahlen. In Leipzig und Dresden schlagen Tests je nach Anbieter mit bis zu 34,90 Euro zu Buche, am Airport Stuttgart mit 35 Euro und das Testzentrum in der Kölner Südstadt möchte sogar 42,75 Euro haben. Noch teurer ist es nur am Flughafen München. Der Anbieter Medicare verlangt 73,27 Euro. Pro Schnelltest, versteht sich.
überrascht Bei den Preisen, da will ich mich freiwillig nicht testen lassen, nur um ins Kino gehen zu können, oder im Restaurant zu speisen.

Quelle
08.10.21, 19:18:23
Link
mor
(Autistenbereich)

Zitat:
Erstmals trat Covid-19 Ende 2019 in der chinesischen Millionenstadt Wuhan auf. Bei dem Erreger Sars-CoV-2 handelt es sich um ein Coronavirus, das sich durch Tröpfcheninfektion und Aerosole sehr leicht von Mensch zu Mensch überträgt.

Ist dies nicht auch bei Grippe und grippalen Infekten so der Fall?

Zitat:
Wann endet die Pandemie?

Es ist eine Frage, welche die ganze Welt umtreibt. Sicher ist, dass mittlerweile Impfstoffe zur Verfügung stehen, die zumindest das Risiko schwerer Verläufe und Todesfälle durch Covid-19 deutlich reduzieren. Eine Herdenimmunität, sind Experten mittlerweile überzeugt, lässt sich angesichts neuer Varianten, die auch Geimpfte infizieren, nicht mehr erzielen.
Wenn sich die Viren verändern (und dies tun sie ja), entstehen Varianten die zb schlimmmer sind oder sich schnell verbreiten, als das ursprüngliche Virus. Wenn diese Varianten noch in der Welt herumschwirren, wieso drängen die meisten Menschen darauf, die Masken abzuschaffen, wenn Geimpfte nach der Impfung dennoch das virus weitergeben können?

Zitat:
Der Inbegriff der Seuche: die Pest. Sie wird vom Bakterium Yersinia pestis ausgelöst, das in Nagetieren wie Ratten vorkommt und von Flöhen auf den Menschen übertragen wird. Die bekannteste Form ist die Beulenpest - unbehandelt sterben an ihr ein bis zwei Drittel aller Erkrankten. Greift das Bakterium die Lunge an, kommt es zur noch tödlicheren Lungenpest. Dann drohen sich Menschen auch gegenseitig über Tröpfcheninfektion anzustecken.
In dem Sinne sind Lungenpest und Coronavirus und Grippe von der Ansteckungform ja gleich, oder?

Pandemien

18.10.21, 07:32:16
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von mor:
Ist dies nicht auch bei Grippe und grippalen Infekten so der Fall?

Ja, es gibt wohl etliche Ähnlichkeiten.
Zitat:
In dem Sinne sind Lungenpest und Coronavirus und Grippe von der Ansteckungform ja gleich, oder?

Wäre wohl ungefähr so, wobei die Lungenpest wohl ungleich tödlicher war.
Zitat:
Wenn diese Varianten noch in der Welt herumschwirren, wieso drängen die meisten Menschen darauf, die Masken abzuschaffen, wenn Geimpfte nach der Impfung dennoch das virus weitergeben können?

Nach meinem Stand ist es an sich hinreichend bewiesen, daß solche Masken praktisch keinen Effekt auf den Gesamtverlauf haben. Unterm Strich könnten sie sogar durch diverse Effekte eher schaden. Und zwar war das wohl bereits vor 2019 der Fall. Heute können z.B. auch Verläufe in ähnlich strukturierten Staaten verglichen werden, in denen es unterschiedliche Vorschriften diesbezüglich gab.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
18.10.21, 11:31:31
Link
mor
(Autistenbereich)


Zitat von 55555:
Nach meinem Stand ist es an sich hinreichend bewiesen, daß solche Masken praktisch keinen Effekt auf den Gesamtverlauf haben.
Du meinst, Mundschutzmasken schützen einen nicht vor Ansteckung?
Das Gesundheitsministerium meinte es ähnlich im letzten Jahr, siehe folgendes zitat:
Zitat:
Als gesunder Mensch auf der Straße eine Maske zu tragen, um sich vor vermeintlich vorhandenen Viren in der Luft zu schützen, bezeichneten Experten als unsinnig. "Einmal-Mundschutzmasken sind kein wirksamer Schutz gegen Viren oder Bakterien, die in der Luft übertragen werden", heißt es vom Gesundheitsministerium.

Quelle Maske tragen


Um die Grippe wurde damals doch auch nicht so ein Aufhebens gemacht, oder? Es heißt, die Grippe wäre wieder auf dem Vormarsch und es wird geraten, sich gegen Grippe impfen zu lassen.

Zitat:
Die Grippe ist auch wieder auf dem Vormarsch. Würden Sie eine Impfung da empfehlen?

Ja. Ich glaube jeder, der mal eine echte Grippe gehabt hat, ich hatte das im Jahr 2000 einmal, wird sich danach wieder gegen Grippe impfen lassen. Die STIKO rät generell allen über 60 Jahren, Schwangeren und Menschen, die viele Kontakte haben, sich impfen zu lassen. Die Grippe ist eine unangenehme, schwere Infektion, von daher rate ich dazu. Es ist aber vollkommen freiwillig. Wie stark die Grippewelle sein wird, können wir im Moment noch nicht vorhersagen.


Quelle Grippe

Ich denke mal, dass es jedes Jahr eine Grippewelle in den kalten Monaten kommt bzw kommen mag. Das ist ja schon so im Kopf drinnen. Heißt es nicht in dem Etwa in kalten Monaten "es ist Grippezeit"?
An der Grippewelle zweifel ich nicht, dass es sie gibt.

Zitat:
Wenn mehr Menschen geimpft sind, steigt auch die Zahl der Geimpften, die sich dennoch infizieren und dann vereinzelt auch schwer erkranken.

Aha

Zitat:
Dass mit Johnson & Johnson Geimpfte bereits über einen Status als vollständig Geschützte verfügen, sei tatsächlich ein Problem. "Wir wissen, eigentlich brauchen die noch eine zweite Dosis." Man sollte die Menschen dennoch jetzt nicht verrückt machen und fordern, dass sie ihre QR-Codes zurückgeben, bis sie die zweite Impfung haben.
Ich habe schon gehört, dass einer der corona-Impfstoffe nur einmal den Menschen geimpft wird und dann wärend die vollständig geimpft dagegen wie einer der mit einem anderen Impfstoff zweimal geimpft wurde. Warum ist dies bei dem einen Impfstoff nur eine Impfung notwendig und nicht zwei Impfungen dagegen?

Quelle Impfstoffe und Impfdurchbrüche
20.10.21, 20:39:29
Link
mor
(Autistenbereich)

Zitat:
Österreichs Regierung erhöht in der Corona-Krise mit einer drastischen Drohkulisse den Druck auf ungeimpfte Menschen.
Das macht doch Deutschlands Regierung auch,oder? Wenn Deutschland 3Gs in vielen Bereichen einführt, oder auch 2Gs.

Zitat:
Bei einer dramatischen Verschärfung der Lage auf den Intensivstationen müssten ungeschützte Menschen mit Ausgangsbeschränkungen rechnen, sagte Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg am Freitagabend nach einer Sitzung mit den Ministerpräsidenten.
Wie sieht es eigentlich für die Nichtbewohner von Österreich aus bezüglich kommenden Ausgangsbeschränkungen? Wenn einer von Deutschland nach Österreich fährt und dabei in die Ausgangsbeschränkungen Österreichs kommt und eigentlich nur durch Österreich durchfahren will? Muss dieser coronavirusungeimpfte Durchreisender sich auch an die Ausgangbeschränkungen von Österreich halten? Oder umgekehrt? Falls Deutschlands Regierung die Dinge von Österreichsregierung in Sachen Impfen nachmachen sollte.

Zitat:
"Wir sind drauf und dran, in eine Pandemie der ungeschützten Ungeimpften hineinzustolpern", so der Regierungschef. Einen Lockdown für Geimpfte oder Genesene schloss Schallenberg aus.

Es ist nur so, Coronavirus-Geimpfte können das virus ja immer noch weitergeben und dies an Geimpfte und Ungeimpfte. Was hilft es, nur Lockdown für Coronavirusungeimpfte zu machen?

Quelle
23.10.21, 11:50:31
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von mor:
Coronavirus-Geimpfte können das virus ja immer noch weitergeben und dies an Geimpfte und Ungeimpfte. Was hilft es, nur Lockdown für Coronavirusungeimpfte zu machen?

Du unterstellst diesem ganzen Unfug noch eine gewisse Sinnhaftigkeit? zwinkern

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
23.10.21, 11:58:32
Link
mor
(Autistenbereich)

Was meinst du damit genau?

Ich bin ja nicht für einen Lockdown, weder für Ungeimpfte,Genesene noch Geimmpfte.
23.10.21, 12:02:57
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 85853
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
535 1192275
09.07.21, 14:33:42
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
296 817852
10.07.21, 09:17:46
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.5116 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder