Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Tipp: Wenn https bei der Forennutzung Probleme macht: autismus-ra.unen.de; wenn https gewünscht wird: autismus.ra.unen.de
 
Autor Nachricht
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Wie ist es Vorbilder zu haben?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
15.06.13, 13:24:05
Link
sayo
(Fettnäpfchenhüpfer)

Ich kann es dir nicht sagen, 55555, denn ich habe keine.
Schon als Kind haßte ich die Aufforderung sich jemand zum Vorbild zu nehmen und auch als Erwachsene mag ich keine Vorbilder haben.
Ich mag Reproduktionen nicht, dies weder in der Kunst noch bei Menschen.
Beobachte ich bestimmte Strukturen und Charaktere bei Menschen, so frage ich ob es zu mir passen würde diese bei mir zu entwickeln und zu stärken, aber dieser Mensch ist nicht mein Vorbild.
15.06.13, 15:04:33
Link
PvdL
(Φιλίππος Φιλύρινος)

geändert von: PvdL - 15.06.13, 23:44:35

Das kommt, zum Einen, auf das Vorbild an, wie erreichbar es ist; zum Anderen, wie verbissen man danach strebt, gleichzuziehen oder gar zu übertreffen. Meistens ist es aber frustrierend, weil sich früher oder später in der Regel herausstellt, daß man sich in seinem Vorbild getäuscht hat. Besser ist es daher, man überlegt sich nüchtern, wo man hin will, wie man das Ziel erreichen kann und macht sich dann dran.

Ich habe ein autistisches Begabungsprofil.
Mein Spezialinteresse ist Linguistik.
Ich bin Germanist, Linguist und Anglist.
Und leider bin ich zur Zeit arbeitslos.
15.06.13, 23:39:21
Link
Perunica
(Standard)

Ich habe keine Vorbilder.
Manche Eigenschaften von anderen hätte ich gern, aber eine komplette Kopie eines anderen Menschen möchte ich nicht sein.
25.06.13, 13:42:41
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

So wie ich bisher verstanden habe sind Vorbilder für NA oft soetwas wie Totemtiere. Sie vereinen sich in gewisser Hinsicht mit ihrem Eindruck von Wesenszügen des Vorbilds. Das bedeutet nicht, daß sie anstreben den Vorbildern völlig gleich zu werden.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
25.06.13, 14:18:32
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Prosopagnosie und Starkult
29 27248
01.06.14, 08:21:47
Gehe zum letzten Beitrag von Larsen46
Gehe zum ersten neuen Beitrag Rest von "Wie entwickelt sich ein Autist, wenn er mit einer"
260 16775
03.06.11, 23:37:29
Gehe zum ersten neuen Beitrag zum Beitrag 20.1.17 der ESH Seite
18 12199
30.01.17, 19:03:27
Gehe zum letzten Beitrag von Antares
Archiv
Ausführzeit: 0.0212 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder